20 Mythische irische und schottische Namen für Rüden

Kontaktieren Sie den Autor

Suchen Sie einen ungewöhnlichen Namen für Ihren neuen Rüden? Keltische Geschichte und Legende bieten ein reiches Pantheon von ungetappten Hundenamen. Denken Sie jedoch daran, dass Namen die Kraft haben können, Prophezeiungen zu erfüllen. Wählen Sie den Namen Ihres Hundes also mit Bedacht aus. Hier ist eine Liste von starken irischen und schottischen Namen aus Mythos und Legende für Hunde aller Größen, Rassen und Farben.

Hundenamen aus der irischen Mythologie

1. Angus: Sowohl in Irland als auch in Schottland war Angus der keltische Gott der Liebe, Schönheit und Träume. Aus dem Altirischen abgeleitet, bedeutet "Oengus" außergewöhnliche Stärke, einzigartige Wahl, Auserwählte und einzigartige Stärke. Seine Geschichte und die seiner vielen Lieben werden seit über 5000 Jahren in der irischen Mythologie erzählt.

Am bekanntesten ist wohl die Liebesgeschichte von Caer. Angus träumte jede Nacht von einer schönen, dunkelhaarigen Schönheit und suchte jeden Tag auf der Erde nach diesem schönen Mädchen. Er suchte, bis er müde und krank vor Enttäuschung wurde. Schließlich war er zu krank, um die Suche fortzusetzen, und aus Angst um sein Leben machten sich die anderen Götter auf die Suche nach der Dame seiner Träume. Sie fanden sie schließlich in der Nähe eines Sees und schickten eine Nachricht an Angus, dass sie gefunden worden war. Bei seiner Ankunft erfuhr er jedoch, dass sie verhext war. Sie war eine Dame in der Nacht, aber ein Schwan am Tag. Um mit seiner großen Liebe zusammen zu sein, spiegelte Angus die Transformation wider. Sie sind Mann und Frau bei Nacht und Schwäne bei Tag. Wenn Sie einen liebevollen Begleiter suchen, wählen Sie Angus, um Ihre Träume zu verwirklichen.

2. Gezeichnet: Ein keltischer Gott, ein mythischer König der Unterwelt. Ein guter Name für einen dunklen Hund.

3. Balor oder "Balor des bösen Auges": In der irischen Mythologie war Balor ein König der Fomorianer, eine Rasse von Riesen. Er ist bemerkenswert, weil er ein Auge auf der Stirn und das andere direkt am Hinterkopf hat. Dieses Auge hinderte die Feinde daran, sich an ihn heranzuschleichen. Zusätzlich hatte das Auge im Hinterkopf, das böse Auge, die Kraft, mit einem tödlichen Augenstrahl zu brennen und seine Feinde zu verwüsten. Nennen Sie Ihren Hund Balor, wenn Sie einen riesigen, stets wachsamen Wachhund wollen.

4. Lir: Irischer Lord of the Sea. Seine Kinder wurden von seiner eifersüchtigen zweiten Frau in Schwäne verwandelt. Unter diesem Fluch warteten die 900 Jahre darauf, dass St. Patrick nach Irland kam, um die christliche Glocke zu läuten und sie vom Zauber zu befreien.

5. Lugh: Keltischer Gott der Sonne und des Blitzes. Er ist stark und strahlend und beherrscht alle Fertigkeiten, einschließlich Tischlerei, Mauerwerk, Druidentum und Poesie. Er ist auch ein Edelmetallschmied und ein Doktor der Heilung. Nennen Sie Ihren Hund Big Lugh, wenn Sie die Eigenschaften von Disziplin, Stärke und Mut hervorheben möchten.

6. Fáilinis: Der geschätzte Hund von Lugh (siehe Beschreibung oben), er war im Kampf unbesiegbar; er fing jedes wilde Tier, dem er begegnete, und konnte das fließende Wasser, in das er badete, in Wein verwandeln. Er wurde als Wachhund eingesetzt und versorgte die Götter mit einer endlosen Weinquelle. Nennen Sie Ihren Hund Failinis, wenn Sie einen Wach- oder Jagdhund suchen, der gerne feiert.

7. Fermac (oder Fer Mac): Dies ist ein weiterer Hund der irischen Mythologie, der ähnliche Eigenschaften wie Failinis aufweist. Fermac wird als ein zweifarbiger Pelzhund beschrieben, der Wein, Gold und Silber rülpste. Obwohl Fermac tagsüber ein riesiger Hund war, schrumpfte er nachts auf die Größe eines Schoßhundes. Der Legende nach haben zwei Wachmänner den Dreier von Iruaid (den Besitzern von Fermac) nachts ausspioniert, obwohl dies eine Warnung war. Sie erlitten jedoch die Konsequenzen für ihren Ungehorsam. Fermac, in der Form eines Schoßhundes, wirbelte einen druidischen Wind mit seinem Schwanz auf und „die Wächter wurden weggefegt, ihre Schwerter in die Körper des anderen getrieben.“ Nennen Sie Ihren Hund Fermac, wenn Sie einen riesigen Wachhund haben, der glaubt, dass er wirklich ist ein Schoßhund.

8. Finn MacCool: Auch Fionn. Der legendäre Krieger Finn MacCool briet den Lachs der Weisheit. Während er den großen Lachs auf dem Feuer röstete, spuckten seine Säfte auf seinen Daumen. Finn saugte an seinem Daumen, um es abzukühlen, und gewann so das gesamte Wissen, das der Lachs der Weisheit besaß. Später im Leben, als Finn mit einem Mangel an Wissen konfrontiert wurde, musste er nur noch den Daumen lutschen, um Verständnis für seine Situation zu bekommen.

Namen der legendären schottischen und irischen Könige

9. Airell: Dieser Name ist keltisch für Adlige.

10. Cináed: Dies wird "KIN-ay" oder "KIN-ee" ausgesprochen. Die moderne Form ist Kenneth, und ihre Aussprache kommt „Kenny“ sehr nahe. Cinaed war der Name des ersten Königs von Schottland und des Königs der Picten. Es bedeutet "aus dem Feuer geboren" oder "weiser Herrscher". Eine perfekte Namensgebung für große Arbeits- und Hütehunde.

11. Conall: Bedeutet „starker Wolf“ auf Gälisch. Sowohl von den Schotten als auch von den Iren verwendet, ist dies der Name mehrerer Charaktere in der irischen Legende als mythischer Krieger und auch als legendärer König. Verwenden Sie diesen Namen für Wolfhounds, Huskies und Malamutes.

12. Duff oder Dubh: Schottisch, was "dunkel" bedeutet. Als König von Schottland regierte er kurze 5 Jahre bis zu seiner Ermordung. Es wird gesagt, dass sein Körper unter einer Brücke versteckt war und dass die Sonne nicht schien, bis sein Körper geborgen worden war. Es ist jetzt bekannt, dass eine Sonnenfinsternis gleichzeitig mit dem Tag seines aufgezeichneten Todes stattfand, was die Richtigkeit der Legende von seinem Leben und Tod bestätigt. Eine gute Wahl für einen starken dunklen Hund wie einen Rottie, Newfie oder Dobbie.

13. Duncan: Schottisch bedeutet "brauner Krieger". Der Name zweier schottischer Könige, darunter einer, der in Macbeth vorkommt. Eine gute Wahl für Terrier und deutsche Rassen.

14. Niels oder Naill: bedeutet "Champion". Abgeleitet von Niall der Neun Geiseln, dem größten irischen Hochkönig; er lebte im 5. Jahrhundert. Die neun Geiseln waren königliche Geiseln, die als Tribut an den Hochkönig gesandt wurden. Dazu gehörten jeweils eine aus den 5 irischen Provinzen und jeweils eine aus Schottland, den Sachsen, den Briten und den Franken. St. Patrick wurde auch als Gefangener im 9. Regierungsjahr von Niall nach Irland gebracht. Nennen Sie Ihren Hund Niels oder Naill, wenn Sie möchten, dass er der oberste Champion ist.

Gentle Giants: Bedeutungsvolle irische und schottische Namen für starke Hunde

15. Arden: Keltisch, was eifrig bedeutet. Ein erstaunlicher Name für einen Leistungshund.

16. Artek: Celtic, eine Variation von Arthur. Das heißt stark wie ein Bär, stark wie ein Stein.

17. Dermid: Schottisch, bedeutet ohne Neid. Variationen umfassen Dermot, Derry und Diarmad. Verwenden Sie diesen Namen für einen sanften Riesen.

18. Guinness: Immer noch das beliebteste alkoholische Getränk in Irland; Nennen Sie Ihren Hund Guinness, wenn Sie möchten, dass jeder ihn liebt.

19. Seumas: Dies wird SHAY-muhs ausgesprochen und bedeutet "der Substitut" oder "Ersatz"; es ist die gälische Form von James. Nennen Sie Ihren Hund Seumas, wenn Sie feststellen, dass Ihr neuer Hundebegleiter den Haushalt übernommen hat!

20. Simeon: Ein hebräischer Name, der lange in Schottland verwendet und mit Clan Fraser in Verbindung gebracht wurde, bedeutet "Zuhörer"; Variationen umfassen Simon, Symon und Spitznamen umfassen Sim, Sym, Syme. Wenn Sie möchten, dass Ihr neuer Hund ein gehorsamer Hund ist, der genau zuhört, nennen Sie Ihren Hund Simon oder Simeon.

Tags:  Fische & Aquarien Tierwelt Pferde