Fünf seltene amerikanische Hunderassen

Suchen Sie eine seltene Hunderasse?

Alle seltenen Hunderassen auf dieser Liste sind nordamerikanisch. Einige von ihnen, wie der Plott Hound, sind so beliebt, dass sie ein staatlicher Hund sind, aber ihre Anzahl ist in anderen Teilen der Vereinigten Staaten immer noch gering. Andere, wie der Mi-Ki, werden wahrscheinlich populärer, wenn sich ihr Ruf ausbreitet und mehr Züchter im ganzen Land verfügbar sind. Suchen Sie eine seltene Hunderasse?

Seltene amerikanische Hunderassen

  1. Mi-Ki
  2. Klee-Kai
  3. Chinook
  4. Der amerikanische Elsässer
  5. Plott Hound

1. Mi-Ki

Das seltene Mi-Ki (ausgesprochen me-kay) ist ein Produkt von jemandem, der denkt, es gibt viele großartige Hunderassen aus anderen Ländern. Vielleicht kann ich ein paar von ihnen zusammenstellen und mir eine großartige amerikanische Spielzeugrasse ausdenken. Leider führte sie keine guten Aufzeichnungen über ihr Projekt. Obwohl dieser kleine Hund Papillion, Malteser, Shih Tzu, Japaner Chin und vielleicht sogar Yorkie-Vorfahren hat, ist niemand sicher, welche Hunde beteiligt waren.

Das Mi-Ki ist ein Spielzeug; Sie sind nur etwa 25 cm groß und wiegen weniger als 5 kg. Einige von ihnen haben lange Mäntel, einige kurze, aber alle müssen große gefiederte Ohren haben. Es gibt Kitz, Braun und sogar Graublau, und die Hunde sind so gezüchtet, dass sie nicht viel schuppen.

Wie Chins und Malteser eignen sich diese Hunde hervorragend für Wohnungen. Sie brauchen jeden Tag einen Spaziergang, wie die meisten Hunde, aber da sie so klein sind, brauchen sie nicht viel Bewegung. Mi-Ki-Besitzer sagen, dass sie nicht viel bellen, wie das Kinn, und dass sie sauber und leise sind wie eine Katze.

Genau wie alle kleinen Rassen, die zur Gründung des Mi-Ki verwendet wurden, sind sie anfällig für Zahnprobleme. Sie müssen täglich ihre Zähne putzen und können in jungen Jahren Parodontitis entwickeln. Es gibt noch nicht genug Hunde, um zu wissen, welche anderen Krankheiten ein Problem sein könnten.

Sie haben eine gute Lebenserwartung, vielleicht 13-15.

2. Klee-Kai

Der Alaskan Klee-Kai ist ein seltener kleiner Hund, der entwickelt wurde, um wie eine Miniaturversion eines Siberian Husky auszusehen. Alaskan Huskies wurden mit amerikanischen Eskimos und Schipperkes gezüchtet, um klein, klein oder ein Spielzeug zu sein, sodass jeder, der nach einem dieser seltenen Hunde sucht, einen in der richtigen Größe finden kann.

Die kleinen (oder normalen) Hunde wiegen ungefähr 10 Kilogramm, die Miniatur ungefähr 7 Kilogramm und das Spielzeug unter 4, 5 Kilogramm.

Trotz ihrer geringen Größe ist dieser Hund nicht ideal für eine Wohnung oder einen kleinen Raum. Sie verlieren viel, brauchen viel Bewegung, einen Hof zum Spielen und eine gute Sozialisation. Wie ein Siberian Husky kauen, streifen und graben sie, wenn sie nicht jeden Tag laufen. Sie benehmen sich auch wie Sibirier mit Katzen und anderen Haustieren, so dass sie ständig beobachtet werden müssen.

Sie eignen sich am besten für eine Familie, die einen Sibirier sucht, der weniger Bewegung benötigt als ein normal großer Hund.

Da es nur ungefähr 1500 Klee-Kais gibt, konnte ich nicht viel über Gesundheitsprobleme oder Lebenserwartung herausfinden. Eine Quelle listete 14 als Lebensdauer auf, was wahr sein kann.

3. Chinook

Der Chinook ist eine seltene Schlittenhunderasse aus Neuengland und der offizielle Staatshund von New Hampshire. Der Hund ist größer als die meisten Siberian Huskies, aber kleiner als die meisten Alaskan Malamutes, wiegt etwa 25-40 kg und steht etwa 65 cm an den Schultern.

Sie sind rötlich-honigfarben und sehen den arktischen Rassen nicht sehr ähnlich. Da sie in New Hampshire mit Siberian Huskies und einem Mastiff-Männchen entwickelt wurden, ist das jedoch leicht zu verstehen! Der Züchter verwendete auch Deutsche Schäferhunde, Belgische Schäferhunde und vielleicht einige andere, um den Grundbestand dieser Rasse zu produzieren.

Sie waren 1981 fast ausgestorben und jedes Jahr werden nur noch etwa 100 Welpen geboren.

Die meisten Chinooks, die heutzutage gehalten werden, sind Begleithunde, aber sie eignen sich hervorragend für Sportarten wie Skijöring und Wandern / Packen. Die Besitzer berichten, dass sie leicht zu trainieren sind und bei Gehorsam- und Beweglichkeitswettbewerben gut abschneiden.

Chinooks haben einige Probleme mit Hüftdysplasie, wie viele große Hunde, und einige leiden auch an Epilepsie und Inhalationsallergien. Sie leben wahrscheinlich 11 oder 12 Jahre, aber Schätzungen ihrer durchschnittlichen Lebensdauer reichen von 10 bis 15.

4. Der amerikanische Elsässer

Diese amerikanische Hunderasse wird entwickelt, um dem prähistorischen Dire Wolf zu ähneln. Die Rasse gibt es erst seit den 1980er Jahren und wurde unter Verwendung von Alaskan Malamutes, anatolischen Hirten, deutschen Hirten, englischen Mastiffs und großen Pyrenäen hergestellt.

Mit dieser Art von Zuchtbestand ist das Ergebnis offensichtlich ein großer Hund. Männer sind in der Regel mindestens 90 Pfund, aber sie sind in der Regel noch größer. Sie sind dick wie Düsterwölfe, haben eine dunkle Schnauze, große Füße und einen wolfartigen buschigen Schwanz mit aufrechten Ohren.

Abgesehen von der Auswahl von Hunden, die nicht viel bellen und ruhig mit einem geringen Arbeitsdrang sind, haben sich die amerikanischen Elsässer Züchter auf Gesundheitsprobleme und Lebensspannen konzentriert. Jeder Züchter muss die Hüften und Ellbogen des Zuchtstocks für die OFA-Bewertung (Orthopaedic Foundation of America) röntgen. Hunde müssen auch von einem Tierarzt untersucht werden, um Herz, Augen und Haut beurteilen zu können. Jeder Hund mit Hinken oder Krampfanfällen wird ebenfalls aus dem Zuchtprogramm gestrichen, aber dies hängt natürlich von der Ehrlichkeit des Züchters ab.

Züchter haben Hunde wegen ihrer Langlebigkeit ausgewählt, aber das ist schwer zu tun. Indem sie die gesündesten Hunde für ihr Programm auswählen, wird die durchschnittliche Lebenserwartung auf 12 bis 14 Jahre geschätzt. Sie hoffen, dass durch die Auswahl von Hunden, die so gesund wie Wölfe sind, ein Durchschnitt von 20 Jahren erreicht wird.

5. Plott Hound

Obwohl der Plott Hound zum North Carolina State Dog erklärt wurde, konnte er außerhalb seines Heimatstaates ziemlich selten bleiben. Sie wurden ursprünglich für die Jagd auf Wildschweine in Deutschland gezüchtet, werden aber in North Carolina normalerweise als Coonhounds verwendet.

Plott Hounds sind muskulös, aber nicht so groß. Männer können bis zu 35 Kilogramm wiegen, aber sie können auch nur 20 Kilogramm wiegen. Sie sind in der Regel gestromt und haben ein kurzes Fell.

Sie gelten normalerweise nicht als gute Haustiere in Wohnungen oder in der Stadt, eignen sich jedoch hervorragend für die Jagd in ländlichen Gegenden, als Wachhund und als Begleiter in der Familie. Sie bellen laut und sind Baumkatzen bekannt, wie man es von einem Coonhound erwartet.

Das einzige ernsthafte Gesundheitsproblem des Plott Hound ist das Aufblähen. Sie leben ungefähr 12 Jahre.

Finden dieses seltenen Hundes

Alle seltenen Hunderassen sind teuer und schwer zu bekommen.

Wenn Sie nicht bereit sind, einen Hund bei Ihrer lokalen humanen Gesellschaft zu suchen oder über Petfinder.com einen reinrassigen Hund zu finden, sollten Sie zumindest bereit sein, zur Zuchteinrichtung zu fahren und die Welpen zu untersuchen, bevor Sie Ihre Auswahl treffen. Wenn Sie nicht bereit sind, in ein anderes Bundesland oder eine andere Region zu gehen, um einen Wurf Welpen zu sehen, wählen Sie etwas Näheres. Traumatisieren Sie einen neuen Welpen nicht, indem Sie ihn mit einem Flugzeug quer durchs Land schicken.

Einen Welpen zum Verkauf in einer Zoohandlung zu finden, ist keine Lösung. Wenn die Zoohandlung bereit ist, mit dem Geld an jemanden zu verkaufen, vermarkten sie Welpen aus einer Welpenmühle eine Unfähigkeit, Housetraining zu lernen.

Es mag nicht einmal eine seltene amerikanische Hunderasse geben, die Sie interessiert, aber suchen Sie weiter - es gibt einen guten Hund für fast jeden.

Tags:  Kaninchen Artikel Fische & Aquarien